Therapieschwerpunkte


Klassische Homöopathie

 

Behandlung mit individuell ausgesuchten Arzneimitteln

(Darreichungsform Globuli) im akuten oder chronischen Krankheitszustand.

Die klassische Homöopathie eignet sich zur Behandlung aller Erkrankungen, die der Selbstregulation des Organismus zugänglich sind, z.B. Allergien, chronische Entzündungen, funktionellen Störungen, Infektionsanfälligkeit, Neurodermitis, gestörtes Schlafverhalten und einiges mehr.

Gute Erfolge haben sich auch bei der Linderung evtl. auftretender

Nebenwirkungen von starken Medikamenten, sowie Zytostatika gezeigt.

Craniosacrale Therapie

 

Sie ist eine sanfte, manuelle Behandlungsform, die sich aus der Osteopathie entwickelt hat, und mit deren Hilfe sich Verspannungen, Blockaden, Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen lösen lassen, und Irritationen des Nervensystems reguliert werden können.

Diese Therapieform wirkt nicht nur auf der körperlichen, sondern auch auf der emotionalen und psychischen Ebene.

Die Craniosacrale Therapie eignet sich auch gerade zur sanften und schmerzfreien Behandlung von Säuglingen und Kindern, z.B. nach schweren Geburtsverläufen, dem Einsatz von Zange oder Saugglocke, einem Kaiserschnitt und den dadurch entstandenen Blockaden oder Spannungsmustern im System. Auch Jahre später können diese unbehandelt noch Grund für auftretende Beschwerden sein.

Pflanzenheilkunde

 

Die Pflanzenheilkunde gehört zu den ältesten Therapiemethoden. Sie hat sich in all den Jahrhunderten bewährt und weiterentwickelt. In z.B. Teemischungen, Salben, Tinkturen etc., werden die Pflanzenstoffe angewendet. 

Der Einsatz von Pflanzenwirkstoffen eignet sich besonders bei Erkältungskrankheiten, chronischer Sinusitis, Erkrankungen des Magen- und Darmtraktes, Erkrankungen der Blase, Leber, Galle etc..

Entgiftungskuren, die Regulation des Säure- Basenhaushaltes und die Unterstützung einer optimalen Verdauung sind weitere Einsatzgebiete. Aber auch bei hormonellen Störungen, zur Unterstützung der Nebennierenrinde, Wechseljahresbeschwerden, dem Prämenstruellen Syndrom und vielem mehr, haben die Pflanzen schon gezeigt, dass die Natur die beste Apotheke ist. 

Mikrobiologische Therapie

 

Die Mikrobiologische Therapie ist der Einsatz von natürlichen Bakterienkulturen oder deren Bestandteilen, Substraten und Stoffwechselprodukten, aber auch probiotischen und präbiotischen Präparaten.

Bei einer Neigung zu häufigen Infekten, Allergien, Unverträglichkeiten, Bauchschmerzen, Verdauungsstörungen, Müdigkeit, Migräne und vielem mehr, lohnt es sich einen genauen Blick auf die Darmflora und die Darmschleimhaut zu werfen.


Die Behandlung von Kindern

Hot Stone Massagen